Peter Krechel Bestattungen GmbH
Tag & Nacht: (02241) 42582
Larstraße 145
Troisdorf-Sieglar
Frankfurter Straße 40
Troisdorf
Persönliche Beratung und Betreuung in
unserem Familienunternehmen seit 1886.

Eine kleine Zeitreise durch die Geschichte unseres Unternehmens

In mehr als 125 Jahren hat die heutige Peter Krechel Bestattungen GmbH eine umfassende Wandlung vom Handwerksbetrieb zum modernen Dienstleister vollzogen. Wir engagieren uns für unsere Kunden und stellen uns auf ihre Anforderungen und Bedürfnisse ein.

Begonnen hat Josef Krechel im Jahr 1886. Neben seiner Tätigkeit als Schreiner bot er auch die Fertigung von Särgen und die Begleitung der Bestattung an. Wie damals üblich, wurde am Verstorbenen “Maß genommen”, anschließend wurde der Sarg in der Werkstatt getischlert. Der fertige Sarg wurde in das Trauerhaus gebracht und der Leichnam umgebettet.

Der Verstorbene blieb bis zum Tag der Beisetzung am Sterbeort. Auf einer besonderen Kutsche wurde er durch das Dorf zum Friedhof gefahren, die Trauergemeinde folgte dem Sarg durch das Dorf.

Die zweite Generation sind die Geschwister Peter und Maria Krechel. Mittlerweile werden die Särge nicht mehr vollständig von Hand hergestellt: Die ersten Sargfabriken stellen sogenannte “Rohsärge” her, die in der Werkstatt des Unternehmens weiter bearbeitet und veredelt werden.

Im Jahr 1966 übernimmt Peter Krechel, der Namensgeber des heutigen Unternehmens, den Betrieb von seinem Onkel und seiner Tante. Er führt den Wandel vom Handwerksbetrieb zum Dienstleister fort und setzt moderne Bürotechnik und neue Hilfsmittel ein, um noch umfassender für seine Kunden da zu sein.

Die Brüder Klaus und Bernd Krechel gründen im Jahr 1990 die Peter Krechel Bestattungen GmbH, nachdem ihnen die Geschäftsführung von ihrem Vater Peter Krechel übergeben wird. Bernd Krechel scheidet im Jahr 1997 aus dem Unternehmen aus. Stetig wird das Dienstleistungsangebot weiter ausgebaut und in neue Technik und die Infrastruktur investiert. Die Filiale in der Frankfurter Straße 40 im Troisdorfer Zentrum wird eröffnet.

Angrenzend an das Stammhaus entsteht im Jahr 2004 der Neubau in der Larstraße 143. Der Bau bietet einen eigenen Abschiedsraum für Trauernde und wird damit den Anforderungen an ein modernes Bestattungsunternehmen vollkommen gerecht.

Im Jahr 2006 tritt der Sohn Thorsten Krechel nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre in das Unternehmen ein. Er organisiert die Abläufe im Unternehmen und leitet die Modernisierung und Zukunftsausrichtung. Dabei wahrt er die Philosophie und Grundsätze des Unternehmens: den Erfahrungsschatz der über 125 Unternehmensjahre und den Willen, sich stetig neu an den wachsenden Anforderungen und Wünschen der Kunden zu orientieren.

Auf Grund der zunehmenden Anzahl anvertrauter Sterbefälle wird im Jahr 2010 erneut modernisiert und umgebaut. Ein weiterer Büro- und Besprechungsraum entsteht in der Larstraße 145a. Im Jahr 2012 erfolgte die nächste Erweiterung. Nun stehen auch die Räumlichkeiten in der Larstraße 147–149 zur Verfügung.

Das Haus Krechel ist immer bestrebt, moderne Impulse aufzunehmen und diese professionell umzusetzen. Dafür steht die Tradition der Familie Krechel. Zur fachgerechten Betreuung und Beratung arbeitet sie nach der Europäischen Norm DIN EN 15017.